Archiv

Agile

black-and-white-city-man-people.jpgDie neue Technologien haben die Welt sehr schnell erobert: schon einige Zeit haben wir schon die Smartphones, interaktive Fernsehen und andere clevere Lösungen, die unseres Leben einfacher und bequemer machen. Alles ändert sich, der Arbeitsalltag ist hier auch keine Ausnahme. Klassisches Projektmanagement war gestern, heute stehen wir an der Schwelle der anderen Projektverwaltung – mit neuen Trends und Entwicklungen. Wie haben die Projektplanungs-, Führungs- und Verfolgungsschritte in den Jahrzehnten geändert? Wie haben die Teams früher gearbeitet, und wie organisieren Sie ihre Arbeit jetzt? Welche Methode haben wir gestern für Projektmanagement verwendet und welche wir heute am besten finden? Die Antworten finden Sie in folgendem Infografik. Kurz, knapp und klar!

 

projektmanagement-was-hat-sich-in-den-jahrzehnten-geandert

Teilen Sie Ihre Meinung mit, was noch im Projektmanagement sich geändert hat? Stimmen Sie allen meinen Aussagen zu?

 

Advertisements

Agile Methoden sind heute sehr verbreitet, denn ihre Vorteile, wie Transparenz, und Flexibilität, sind unbestritten.Mehr als 84% aller Unternehmen verwenden die Agile Praktiken mindestens teilweise. Natürlich, für ein oder anderes Unternehmen, das Team oder Tätigkeit können nicht die selbe Methode geeignet sein. Es fällt oft schwer zu entscheiden, welche zu wählen.

Schauen Sie sich folgende Infografik an und erfahren, welche Agile Methode für Sie am besten passt.

 

Waelen Sie Ihre Agile Methode aus

slip-up-709045_960_720

Wie jeder Projektmanager sagen würde, der Hauptfaktor für erfolgreiche Arbeit ist das Team. Es ist nicht einfach, die Teamarbeit richtig zu organisieren und zu gewährleisten, dass alle Teammitglieder produktiv auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Das gilt auch bei Agile-Teams. Also, wie man sicherstellt, dass alles, was das Team lernt, allen seinen Mitgliedern und dem Projekt zugute kommt? Schauen wir zusammen an, welche Fehler die neu gebildeten Agile-Teams vermeiden sollten.

 

  • Falsche Erwartungen

Die übertriebenen Erwartungen unterscheiden sich oft von den eigentlichen Agilen Werten. Der Einsatz von Agilen Methoden kann viele Vorteile bringen: bessere Zusammenarbeit im Team, Geschwindigkeit in der Fertigstellung von Projekten, Transparenz, Motivation und Vertrauen. Kann aber auch die Unsicherheit und Angst hervorrufen, wenn man nicht genug den Wert und Prinzipien des Agilen Projektmanagement kennt.

 

  • Angst

Leute, die Angst haben, wagen zu wenig, also, wagen auch die neuen Herausforderungen anzunehmen. Dasselbe gilt auch im Team.  Wenn die Angst den höchsten Punkt erreicht, führt sie zu schlechten Entscheidungen und Schritten, die das neue Agile-Team frustrieren können. Was am besten helfen kann, die Angst zu bewältigen? Das Vertrauen. Vertrauen schafft Sicherheit, Sicherheit schafft Stärke und Motivation, zugleich auch das Wachsen des Teams, erfolgreiche Projekte und angenehme Atmosphäre.

 

  • Kommunikationsprobleme

Kommunikation ist ein Schlüssel zum Erfolg des Teams. Lernen Sie Ihre Kollegen kennen, sprechen nicht über jemanden, sondern mit ihm, seien vorsichtig mit Kritik oder Abwertung der anderer. Wegen mangelnder Kommunikation kommt es oft zu Missverständnissen und Konflikten, die sich störend auf die Zusammenarbeit im Team auswirken. Durch tägliche Standup-Meetings wird jeder Teammitglied wissen, welche Arbeiten am Tag zuvor verrichtet wurden, was für heute geplant ist und welche Maßnahmen das Anfallen von Arbeit verhindern können.

 

  • Falsche Rollenverteilung

Welche Person im Unternehmen geeignet ist, die Rolle des Agile Coaches oder Product Owners einzunehmen? Der häufigste Fehler ist, einen Team- oder Projekt-Leiter zu wählen und ihn dem Team als Agile Coach (oder Scrum Master)  zur Seite zu stellen. Agile Coach unterstützt zunächst das Team. Er hilft dem Agilen Team Agile Prozesse zu verstehen und sie richtig einzusetzen, aber er ist nicht verantwortlich für die Projekte selbst.

 

  • Unzureichende Planung

Wenn wir Agile mit anderen Vorgehensweisen vergleichen würden, könnte man sich falsch vorstellen, dass Planung bei Agile weniger wichtig ist. In Wirklichkeit gibt es hier sogar mehr Planung. Das Hauptziel der Agilen Planung besteht darin, dass die aktuellen Arbeiten weitestgehend “auf dem Tisch“ liegen und für alle sichtbar sind. Das heißt, die Planung wird nicht einmalig, nur am Anfang, sondern ständig durchgeführt.

 

  • Fehlende Transparenz

Transparenz im Team ist in vielen Unternehmen immer noch die Neuigkeit. Den Teammitgliedern ist oft nicht einmal klar, welche Funktionen die Mitarbeiter innerhalb eines Projekts abdecken, wofür sie verantwortlich und zuständig sind. Dailys, Reviews und Team-Retrospektiven, Scrum- oder Kanban Boards u.a. Tipps helfen die Übersichtlichkeit im Team zu schaffen. Transparenz ist ein wichtiger Aspekt für einen reibungslosen Projektablauf, hilft die Missverständnissen im Team vorzubeugen und sorgt für bessere Beziehungen innerhalb des Teams.

 

Ich habe nur einige, meiner Meinung nach, häufigste Fehler erwähnt. Teilen auch Sie Ihre Meinung und Erfahrungen mit. 


Während die agile Methoden sich schon längst bewährt haben, entdecken viel mehr Unternehmen das Potenzial solcher Projektmanagement-Ansätze für sich. Es fällt aber oft schwer zu entscheiden, wovon zu starten: einige wählen die  erfahrene Agile-Coaches, andere suchen nach agile Schulungen. Dieser Beitrag ist für diejenige, die gerne Literatur über agile Projektmanagement lesen und/oder auch selber die Information sammeln. Ich hoffe, dass diese Bücher auch für Sie lesenswert erscheinen.

 

Agile-Unternehmen_Cover#Tipp 1: Valentin Nowotny. Agile Unternehmen – nur was sich bewegt, kann sich verbessern. 

Wer nach die Antwort sucht, wie ein Unternehmen agil zu machen, ist hier richtig. Das Buch ist kein theoretisches Werk, sondern ein Erfahrungsbericht, ein Praxis Buch. Der Autor gibt die hilfreiche Ratschläge und Informationen, wie das Team erfolgreich zu Änderungen zu führen und die Motivation der Teammitglieder zu stärken. Seine persönliche Erfahrung führt die Unternehmen, die agile Prozesse in ihrer Arbeit einsetzen möchten oder schon begonnen haben, auf dem richtigen Weg.

 

 

DasagileUnternehmen.jpg

 

#Tipp 2: Kai Anderson, Jane Uhlig. Das agile Unternehmen: Wie Organisationen sich neu erfinden Mit vielen Beispielen aus der Praxis bekannter Topmanager.

Noch ein Buch für agile Praxis im Unternehmen. Die Interviews mit führenden Manager über agile Unternehmen, Strategie und Innovation. Wie Unternehmen sich verändern sollten, um auf die Erfolgsspur zurückzufinden? Welche Strategien helfen die heutigen Probleme im Unternehmen zu lösen? Interessante Frage und spannende Antworte, die viele Ideen und Beispiele aus der Praxis enthalten.

 

 

41d4stN1T2L#Tipp 3: Malte Fogen,  Christian Kaczmarek. Organisation in einer digitalen Zeit.

Eine Umfangreiche Übersicht über Agile Ansätze und Methode mit Mustern und Illustrationen, die es immer wieder schaffen, die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche zu lenken. Das Buch wird Sie bei der Einführung der agilen Organisationsform unterstützen. Unter den einfach und verständlich formulierten Mustern werden Sie sicher für Sie passendes finden oder eigene Lösung gestalten. Wenn Sie die akademische Literatur nicht gerne lesen, dann ist dieses Buch für Sie.

 

41EDGKYUtML#Tipp 4: Boris Gloger, Dieter Rösner. Selbstorganisation braucht Führung: Die einfachen Geheimnisse agilen Managements.

Boris Gloger und Dieter Rösner in Ihrem Buch zeigen, wie eng die Selbstorganisation, Agilität und Führung miteinander verbunden sind. Die im Buch beschriebenen Prinzipien werden mit Beispielen aus dem Leben der Autoren untermauert, was die Leser den Autoren näher bringt. Ich würde das Buch jedem Manager und Leader in die Hand drücken, damit sie mehr über die „richtige“ Führung und Vertrauen zwischen den Teammitgliedern erfahren.

 

 

 

51QYjBq8+4L._SX385_BO1,204,203,200_#Tipp 5: Patrick Koglin. Agil moderieren.

Das letzte Buch, das ich empfehlen möchte, ist mehr für die Scrum Master, agile Coaches, Organisationsberater, Community Groomer geeignet, damit sie besser für interaktive Veranstaltungen vorbereiten und sie durchführen. Kurz und bündig, auf das Wesentliche beschränkt über die Hauptprinzipien und lösungsorientierte Methode. Ideal für „Hosentasche“.

Post-it_420_bizior_SXCVor einige Zeit habe ich meine interessanteste Scrum und Kanban Boards vorgestellt. Diesmal möchte ich diese beide Lösungen mischen und die Möglichkeiten einer strengeren Kanban-Tafel und einer lockeren Scrum-Tafel überblicken.

Da die meisten Teams selten ihr Projektmanagement mit Scrumban starten, entwickeln sie in dieser Entscheidungsphase eigenes individuell strukturiertes Board und lassen sich auch spezifische Prozesse einrichten. Schauen Sie an, welche Scrumban Boards mir aufgefallen sind:

 

Taskboard

Wayne Grant und sein Team ist ein gutes Beispiel, wie man das Board visuell gestalten kann. Es ist allen Teammitglieder sichtbar und immer Up-to Date. So wird der Informationsaustausch aller Mitarbeiter besser organisiert und der Beitrag jedes einzelnen Mitglieds effizienter gestaltet.

all-boards.jpg

Quelle: waynedgrant

 

Hourglass Scrumban Board

 Wenn Sie schnell die Engpässe in Ihrem Team identifizieren möchten, schauen Sie mal auf das Hourglass Scrumban Board. Kreative Umsetzung von WIP Limits, klare und übersichtliche Darstellung der Arbeit und keine Unordnung auf der Wand.

hourglass_scrum_kanban_board

 

Stanford Dev Team Board

Das Board von Stanford Universität für Tracking von Teamarbeit der Developer. Eine schöne Mischung aus Scrum und Kanban – visuell und einfach gestaltet, aber die Prioritäten bleiben erhalten.

scrumban-board-for-tracking-dev-team-work

Quelle: glassdoor

 

RapidMiner’s Scrumban board

Scrumban für Agile Marketing? Ja, richtig. Für einen Startup wie RapidMiner ist die Flexibilität sehr hohe Anforderung. Begonnen mit Kanban, haben die Teammitglieder schnell bemerkt, dass Kanban alleine für sie nicht ganz passt, deswegen war Scrumban für sie die beste Lösung.

1-UsswUVBvBwMVVoXTdfgQxg

Quelle: tomwentworth

 

Der erste Sprint

Das letzte, beim ersten Sprint erstellte Board, präsentiert Carlos Iglesias Pichel. Nach einiger Suche hat er zusammen mit seinem Team beschlossen, mit Scrumban zu starten. Flexibel, leicht anpassend und universell – Scrumban hat ihnen die beste Produktumgebung geboten. Auf dem Foto sehen Sie, was sie an diesem ersten Tag erreicht haben.

idea-1296646_960_720.jpgFür die Teams, die Agile erfolgreich eingeführt haben, kommt die logische Frage auf: was kommt als nächstes? Obwohl es manchmal nicht mehr nötig ist, den nächsten Schritt zu machen, weil die Methodik perfekt passt, bringen solche Modifikationen bessere Ergebnisse und höheren Wert.  Also, was Sie tun sollten, wenn Sie auch weitere Innovationen möchten? Hier sind einige Tipps:

 

Agile Skalierung mit LeSS

Eine der populärsten Agile Modifikationen – Agile Skalierung mit LeSS. Grundgedanke dieses Frameworks liegt daran, dass statt viele Teams zu koordinieren – also mehrere Scrum Master, Product Owner – wird das Entwicklungsteam einfach erweitert. So haben wir nur einen Product Owner für alle Teams, die an einem Produkt arbeiten. Da LeSS eine Weiterentwicklung von Scrum ist, verwendet dessen Konzepte und Begriffe. Der Hauptunterschied zu Scrum liegt daran, dass es die neuen Meeting-Typen definiert werden und die Organisation der bekannten Meetings zum Teil ändert. Schauen Sie mal an, ob LeSS in Ihrem Fall passt:

 

less-small.png

Quelle: less.works.de

 

Arrow Kanban

Für die Teams, die Kanban praktizieren, ist der Prozess so einfach, dass sie üblicherweise nicht notwendig finden, ihn zu ändern. Aber eine Sache, die oft in den Kanban-Teams geändert wird, ist das Taskboard. Es werden verschiedene Boards übernommen, um mehr Klarheit zu bringen und den Prozess besser darzustellen. Eine der populärsten Möglichkeiten, das Board zu innovieren, ist die Adoption der Pfeil-Form, die ermöglicht, Projekte schnell und einfach zu navigieren.

 

thearrow-overview_3

Quelle: theagileist

 

Volcano Kanban

Eine andere Möglichkeit, das Kanban Board zu wechseln, ist Verwandlung zu einem Vulkan. Diese Art der Arbeitsorganisation ist besonders für solche Unternehmen geeignet, in denen mehrere Teams an den Multiprojekten arbeiten und den Fortschritt auf dem Board korrelieren und überwachen müssen. Im Gegensatz zu dem traditionellen Kanban Board, wird das Board in bestimmte Abschnitte aufgeteilt – für Produkte und für jedes Team. Diese Aufteilung ermöglicht die Planung und Priorisierung der Arbeit auf globaler Ebene, während die Prozesse der einzelnen Team getrennt sind.

 

thevolcano-example_v2-0.png

Quelle: theagileist

 

Scrumban

Für diejenige, die mit Scrum, Kanban oder beide gearbeitet haben, und immer noch das Gefühl haben, dass die Methoden allein nicht so stark sind, ist Scrumban eine perfekte Möglichkeit. Im Vergleich zu Scrum, ist Scrumban eine flexiblere Lösung, die ermöglicht, mehr Freiheit bei der Planung und Ausführung der Aufgaben zu haben. Im Vergleich zu Kanban, setzt Scrumban die Prioritäten für Projekte, die dies erfordern. So wird Ihr Team das Beste aus beiden Methoden erhalten.

 

Scrumban

Quelle: Eylean

 

PRINCE2 Agile

Und zum Schluss – eine ungewöhnliche Mischung PRINCE2 Agile. Obwohl auf dem ersten Blick diese zwei zu unterschiedlich sind, nebeneinander zu stehen, scheint dieser Mix starke Vorteile zu haben. Es vereint die Grundlagen beider Methoden: Agile Rollen, Artefakte, Ereignisse und Praktiken in Kombination mit den klaren Strukturen von PRINCE2. PRINCE2 Agile™ unterstützt Unternehmen dabei, den starren Abläufen entgegenzuwirken und die Mitarbeiter zu mehr Selbstständigkeit bei ihren täglichen Arbeitsabläufen zu befähigen.

prince2.png

Quelle: attrapartners

 

 

Verwenden Sie eine von den erwähnten oder eine andere Agile Modifikation? Teilen Sie Ihre Erfahrung mit!

clock-359984_960_720Für ein Unternehmen gibt es nichts wichtigeres als Zeit, nicht wahr? Die Arbeit effektiv zu organisieren und die „richtigen“ Aufgaben zur „richtigen“ Zeit zu erledigen sind die größten Herausforderungen im beruflichen Leben. Um die beste Ergebnisse zu erreichen, muss jeder Mitarbeiter die persönliche Zeiterfassung lernen. Ich empfehle den schnellen Einstieg mit der Software Eylean Board, die ermöglicht, das Zeitmanagement in sehr kurzer Zeit kennenzulernen. Deswegen diesmal – kurz und knapp.

Da Sie sich aber schon einmal entschieden haben, die Zeit zu verfolgen, haben Sie zwei Möglichkeiten: aktiv oder passiv. Aktive Zeiterfassung bedeutet, dass jedes Mal, wenn Sie die Pause machen, zum Mittagessen gehen oder den Arbeitstag beenden, können Sie die Zeitverfolgung stoppen . In Eylean werden die Aufgaben einfach und schnell per Drag-&-Drop verwaltet, die Zeiterfassung ist hier auch keine Ausnahme. Ziehen Sie die Aufgabenkarte auf die Uhr und Time-Tracking beginnt. Die passive Zeiterfassung funktioniert ganz anders, aber ebenso sehr einfach: Sie erledigen die Aufgabe und nur danach geben die Zeit auf die Karte ein. Die erste Auswahl präziser zeigt die für ein Task verbrachte Zeit, während die passive Zeiterfassung keine genaue Zeit darstellt. Auf jeden Fall, die verfolgte Daten sind oft mit menschlichen Fehler konfrontiert:  Mitarbeiter vergessen die Uhr zu stoppen oder wieviel Zeit sie für eine oder andere Aufgabe gebraucht haben, um später hinzufügen.

 

 

In Eylean haben wir vorher auch zwischen den beiden Zeiterfassungsmöglichkeiten gewählt. Aber, anstatt eine Wahl zu treffen, haben wir einen neuen und umfassenderen Managementansatz entwickelt. Der Trick ist einfach – ein oder 2 Stunden Sprints. Diese Technik basiert auf effizienten Konzentrationszeiten des menschlichen Gehirns, wobei auch über die Störungen und Verzögerungen (sowie Verschwendung der Zeit mit Facebook oder Zeitungen) nachgedacht wurde.

UntitledDie kurze Sprints funktionieren wie folgt: Sie setzen sich bequem hin, starten die Arbeit mit einer Aufgabe, und nach jeder Stunde klicken Sie auf +1 Symbol unter der Aufgabenkarte, um eine Stunde der erfassten Zeit hinzuzufügen. Dies ermöglicht Sie Ihre Zeit effizient und präzise zu verfolgen, und gibt die Möglichkeit Pause für einige Minuten einzulegen, Augen auszuruhen, den Fokus zu ändern. Es gibt auch keinen Grund, sich Sorgen zu machen, in Minuten präzise zu sein, weil es wirklich nicht großer Unterschied gibt, ob man eine Stunde nach 50 oder 70 Minuten hinzufügt. Vergessen nur nicht, jede gearbeitete Stunde beizufügen!

Diese Technik wird Sie auf Ihre Zehen jede Stunde während der Zeiterfassung halten. Deswegen ist es nicht möglich, die Time-Tracking zu starten und bis zum Ende des Tages oder bis die automatische Warnung kommt, zu vergessen. Man muss nicht mehr hoffnungslos die genaue Zeit schätzen, besonders für die Aufgaben, die mehr als einen Tag dauern. Stattdessen wird die genaue Information über den gesamten Prozess verfolgt.

Der halbaktive Zeit-Tracking-Ansatz funktioniert wegen ein paar Dinge: spart Zeit, die wir für Zeiterfassung verbringen und liefert uns genaue Informationen über den Zeitverbrauch. Es ist aber nicht alles. Nachdem wir begonnen haben, diese Methode zu verwenden, haben wir bald erkannt, dass die kurzen Sprints auch als Motivatoren dienen und immer öfter haben wir voneinander gehört: “nur noch eine Aufgabe und ich gehe schon nach Hause”.

Für diejenige, die sich noch nicht sicher fühlen, wieder etwas neues zu beginnen, kann ich nur eines sagen – es lohnt sich!