Team-Management: Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser

people-coffee-notes-tea.jpg

 

Ein bisschen Kontrolle schadet natürlich nicht, aber diesmal habe ich das bekannte Zitat von Lenin “ Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser” umformuliert, um zu zeigen, welche Rolle im Team das Vertrauen Spielt. Wie man eigentlich erreichen kann, dass ein Team sich gegenseitig vertraut,  bessere  Ergebnisse und höhere Produktivität bringt? Und warum ist es besser? Einige Tipps:

 

Ghozt_Tramp_-_Business_Communication_Duplicat_model.jpgKommunikation ist ein Schlüssel zum Erfolg des Teams. Lernen Sie Ihre Kollegen kennen, sprechen nicht über jemanden, sondern mit ihm, seien vorsichtig mit Kritik oder Abwertung der anderer. Wegen mangelnder Kommunikation kommt es oft zu Missverständnissen und Konflikten, die sich störend auf die Zusammenarbeit im Team auswirken.

 

Nobody is perfect – gestehen Sie Ihren Fehler ein. Natürlich am besten wäre, wenn ein Fehler Ihnen nie unterlaufen wurde. Aber wenn es doch einmal passiert ist, übernehmen Sie die Verantwortung dafür und machen einen besseren Eindruck – wer die Verantwortung übernimmt, verdient das Vertrauen und Respekt seiner Kollegen, beweist seine Führungsfähigkeiten.

 

thumbs-up-1172213_960_720.pngLoben Sie gute Leistungen Ihrer Mitarbeiter. Seien Sie der Motivationskiller, der gerne kritisiert, nicht. Konzentrieren Sie sich daher nicht auf das, was Ihre Mitarbeiter alles „falsch machen“, sondern auf das, was sie „richtig machen“. Nutzen Sie passende Gelegenheiten, um die Arbeit im Team und die Ergebnisse der Mitarbeiter zu loben. So gewinnen Sie das Vertrauen, erhöhen die Bürostimmung und verbessern das Teamwork.

 

Transparenz im Team ist in vielen Unternehmen immer noch etwas Neues. Den Teammitgliedern ist oft nicht einmal klar, welche Funktionen die Mitarbeiter innerhalb eines Projekts abdecken, wofür sie verantwortlich und zuständig sind. Transparenz ist ein wichtiger Aspekt für einen reibungslosen Projektablauf, hilft die Missverständnissen im Team vorzubeugen und sorgt für bessere Beziehungen innerhalb des Teams.

 

trust_builds_relationshipsVertrauen lässt sich nicht befehlen – also Sie müssten coachen, nicht befehlen. Statt direkte Anweisungen anzugeben, versuchen Sie klarzustellen, was Sie von den Mitarbeitern erwarten und anhand welcher Kriterien ihre Leistungen beurteilt werden. So wird das Team ermutigt, seine Fähigkeiten einzusetzen und weiter zu entwickeln.

 

Schenken Sie Ihren Mitarbeitern auch jede Menge Freiheit. Die Teammitglieder können auch teilweise individuell arbeiten, konzentrieren sich aber auch stets auf das gemeinsame Ziel: den Erfolg der Arbeit. Dies schafft Vertrauen, Vertrauen schafft Sicherheit, Sicherheit schafft Stärke und Motivation.

 

Teamwork macht nur dann Sinn, wenn man seinem Team vertraut. Deswegen wünsche ich allen zuerst den anderen das Vertrauen schenken, dann wird es zurückkehren.  

Advertisements
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: